News

18.03.2019, 11:34 Uhr | US/TF
Wirtschaftsförderungskonzept für den Landkreis
Antrag zum Haushalt 2019

Die CDU - Kreistagsfraktion beantragt die Weiterentwicklung des bestehenden Wirtschaftsförderungskonzepts mit dem Ziel, die bestehende Industrie, den Handel und das Gewerbe weiterzuentwickeln und Zulieferer zu den großen Wirtschaftsbetrieben anzusiedeln. Auch soll unter anderen in den Bereichen des Gesundheitssektors und des Tourismus mehr Wachstum erzeugt werden. Die Wirtschaftsförderung muss verstärkt in die Betriebe gehen und vor Ort erfragen, wo der Landkreis unterstützen kann.

Damit sollen mehr Einwohner, mehr Arbeitsplätze sowie mehr Kunden und Gäste in den Landkreis geholt werden. Es müssen Voraussetzungen geschaffen werden, mehr Betriebe auch in kleinen Ortsteilen ansiedeln zu können, auch wenn in den ROP´s anderes steht.

Begründung:

Bei der Vorstellung des Haushaltsentwurfes ist von Strukturschwäche des Landkreises Hameln-Pyrmont gesprochen worden. Also muss die finanzielle Situation im Landkreis verbessert werden. Deshalb soll das Thema „Wirtschaft und Arbeitsplätze“ mehr im Vordergrund stehen.

Finanzstarke Landkreise setzen auf mehr Wirtschaft und Wachstum und finanzieren damit erforderliche Infrastrukturmaßnahmen für eine erfolgreiche Zukunft. Sie schaffen dadurch auch die Finanzmittel, um gute Sozialpolitik zu ermöglichen. Ohne florierende Wirtschaftsunternehmen lässt sich keine ausgewogene Sozialpolitik finanzieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

                           

Hans-Ulrich Siegmund                                                   

Fraktionsvorsitzender          

   <Hier der Antrag als PDF zum Download>
                                       
aktualisiert von Thomas Figge, 18.03.2019, 11:37 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon